Göttingen aktiv: Städtereise in der Corona-Pandemie

#18・
580

Abonnenten

45

Ausgaben

Göttingen aktiv – Der Newsletter für Freizeit und Familie rund um GöttingenGöttingen aktiv – Der Newsletter für Freizeit und Familie rund um Göttingen
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
das öffentliche Leben ist auf Null gefahren. Die Geschäfte sind zu, Weihnachtsmärkte gibt es nicht, an einen Konzertbesuch ist nicht zu denken.
Zeit also für einen ausgedehnten Städtetrip! Städtetrip? Zumindest in der virtuellen Welt ist das immer noch möglich. Und wie! Die Spiele-Schmiede CD Projekt Red hat mit „Cyberpunk 2077“ just eines der wohl am meisten erwarteten Video-Spiele der vergangenen Jahre für PC und Konsole hingelegt. Darin entwerfen sie die gigantische, futuristische Stadt Night City, die es zu erkunden gilt. Wer sich dabei an Ridley Scotts Blade Runner erinnert fühlt, liegt sicher nicht falsch. Die Story ist komplex, spannend und unglaublich gut erzählt. Und Keanu Reeves schaut auch noch vorbei. „Cyberpunk 2077“ ist also genau das Richtige, um die trübe Corona-Pandemie-Welt für ein paar Stunden zu vergessen. Aber Achtung! Die Altersfreigabe ab 18 Jahren steht nicht ohne Grund auf der Verpackung.
Wer es hingegen jugendfrei, winterlich und märchenhaft mag, der kann in diesen Tagen den tschechischen Märchenfilm-Klassiker “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” von 1973 schauen. Oder vielleicht sogar zum ersten Mal entdecken? Gelegenheit gibt es jedenfalls reichlich: Noch 20 Mal ist der Film bis Anfang Januar zu sehen. Welches ist Ihre Lieblingsszene?
Gut abgehangen - das könnte man auch über Ex-Beatle Paul McCartney sagen. Der 78-Jährige denkt aber gar nicht dran, den Bass und andere Instrumente an den Nagel zu hängen. „Ich habe Musik immer noch nicht satt“, erklärte McCartney jüngst der „New York Times“. Folgerichtig erscheint am Freitag das neue Album „McCartney III“. Musikalisch sei das ein Volltreffer, ohne Füllsongs, nicht auf Kommerz getrimmten, meint unser Kritiker. Das Erlebnis eines Live-Konzertes mag die Platte vielleicht nicht ersetzen - eine Alternative in Corona-Zeiten ist sie aber allemal.
Sollte Ihnen mehr der Sinn nach Brettspielen mit der ganzen Familie stehen, dann haben wir was für Sie: Es ja nicht immer „Monopoly“ oder „Mensch ärgere dich nicht“ sein. Warum nicht stattdessen in „Paleo“ Steinzeitabenteuer erleben oder in „Micro Macro: Crime City“ Verbrechen aufklären? Wir helfen Ihnen, bei dem großen Angebot auf dem Markt den Überblick zu behalte und die richtige Wahl zu treffen.
Wen das schmuddelige, wenig winterliche Wetter dann vor lauter Stubenhockerei dann doch noch nach draußen zieht, mag vielleicht den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal erkunden. Hier locken die Dietröder Klippen, die beste Aussichten auf die „Eichsfelder Schweiz“ versprechen.
Was auch immer Sie tun: Bleiben Sie gesund!
Ihr
Michael Brakemeier
Redakteur

Ein Beatle im Winter: Das neue Album „McCartney III“
„Cyberpunk 2077“ im Test: Umwerfendes Design – aber noch mit technischen Macken
Wann läuft „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im TV? Alle Sendetermine 2020
DIY: Mit Handlettering tolle Deko fürs Zuhause gestalten
Brettspiele für Weihnachten und Silvester: Diese Gesellschaftsspiele lohnen sich an den Feiertagen
Landkreis Göttingen: Spieleverleih in Corona-Zeiten
Eichsfelder Schweiz: Wanderung mit besten Aussichten durch den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal
Wochenendtipps

Trotz Corona-Lockdown: Online ist einiges los in Göttingen und der Region
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.